Konzept vom "Tempel der Humanität"

Der Salomonischen Tempel in Jerusalem, als ein früher Ort der Verehrung des "einen Gottes", ist ein Sinnbild für ein vollkommendes Bauwerk. Die Perfektion des göttlichen Schaffens in diesem Bauwerk symbolisch nachzuempfinden und dies dann in die eigene Lebensgestaltung zu integrieren ist das Ziel freimaurerischer Arbeit.

Von diesem Symbol des Salomonischen Tempels ist die Allegorie des "Tempels der Humanität" abgeleitet, der von allen Menschen gebildet wird. Dabei sei kein Stein dem anderen gleich...

Die Arbeit am Tempel ist die kontinuierliche Aufgabe der Menschheit, sie bleibt unvollendet.