Logenleben

Die Mitglieder der Loge Glocke am Fusse der Alb treffen sich einmal in der Woche zu einem brüderlichen Abend, der dem Gespräch und der geselligen Zusammenkunft dient. Dabei bietet unser Logenhaus einen schönen Rahmen.

Regelmäßig wird dabei von einem Logenmitglied ein Vortrag gehalten, selten haben wir auch externe Referenten zu Gast. Die Themen reichen von kulturellen, philosophischen oder gesellschaftlichen Inhalten bis hin zu bewegenden aktuellen Fragen des Zeitgeschehens.

Einmal im Monat haben wir eine sogenannte Tempelarbeit, die nach  freimaurerischem Brauchtum abläuft. Neben einem traditionellen, symbolhaften Katechismus ist auch immer ein Vortrag Teil eines solchen Logenabends, den wir "Zeichnung" nennen. Im Anschluß wird ein gemeinsames Essen angeboten.

Unser vielseitiges Jahresprogramm ist im Arbeitskalender zusammengefasst, der neben Konzerten, kulturellen Veranstltungen und gelegentlichen Ausflügen auch Aktivtitäten umfasst, in die unsere Frauen und Familien einbezogen sind.